Zehn Jahre Heizungsgarantie-als Kundenbindungsinstrument

Zehn Jahre Heizungsgarantie-als Kundenbindungsinstrument
Ähnlich wie beim TÜV wird ein kreisrunder Aufkleber auf das Siegel gesetzt. (Bildquelle: GARANT)

Herstellerunabhängige Garantieverlängerung in Kombination mit Wartungsvertrag bei GARANT Bad + Haus / Bis zu zehn Jahre versicherbar / Auch nachträgliche Garantie für „junge“ Anlagen bis fünf Jahre

Eine Garantieverlängerung gehört heute zu den Standard-Zusatzangeboten für langlebige Gebrauchsgüter wie Computer oder Waschmaschinen. Für Heizanlagen ist das verlängerte Garantieversprechen noch die Ausnahme. Die Handwerker-Kooperation GARANT Bad + Haus bietet künftig ihren Partnern und damit deren Kunden eine kostengünstige und herstellerneutrale Versicherung, die das Garantieversprechen auf bis zu zehn Jahre verlängert und Kunden gegen technische Probleme absichert.

Garantie und gesetzliche Gewährleistung sind etwas grundlegend Verschiedenes. Das Mängelrecht (Gewährleistung) gilt in der Regel 24 Monate – bei Heizungen fünf Jahre, weil sie als Teil des Bauwerks gelten. Während dieser Zeit steht der Handwerker/Händler gegenüber seinem Kunden dafür ein, dass das Produkt zum Einbauzeitpunkt mängelfrei war. Tritt ein Mängel innerhalb von sechs Monaten auf, geht der Gesetzgeber automatisch davon aus, dass dieser bereits beim Einbau vorlag – später kehrt sich die Beweislast um und der Kunde muss den Nachweis führen, dass beim Kauf ein Mangel vorlag.

Garantieversprechen hingegen können wesentlich weitergehender und freier formuliert werden – und bergen deshalb für Verbraucher und Verarbeiter auch manchen Fallstrick. Ein Beispiel hierfür ist die Hersteller-Garantie für Heizungsanlagen über fünf Jahre: Hier geht der Hersteller bei seinem Garantieversprechen davon aus, dass nur Bauteile aus seinem Produktsortiment eingesetzt werden. Dies kann den Heizungsbauer in seiner Arbeit erheblich einschränken, wenn er für seinen Kunden und sich selbst diese Hersteller-Garantie sichern will.

Garantieverlängerung nur mit Wartungsvertrag

Für Marc Schulte, GARANT Bad + Haus Geschäftsleiter, war bei der Entwicklung der Heizungsgarantie die Perspektive des Endkunden wichtig: „Kunden erwarten von einer Garantie im Schadensfall Leistungen ohne Wenn und Aber. Bei der Heizungsgarantie war genau das unser Ziel, denn es geht um das Vertrauensverhältnis zwischen Kunde und Handwerker. “ Einzige Bedingung: ein Wartungsvertrag. Schulte: „Es kann keine langfristige Garantieverlängerung geben, wenn eine Anlage nicht regelmäßig gewartet wird. „

Die neue Heizungsgarantie gilt bis zu zehn Jahre universell für Heizungen bis 35 kW Leistung – egal ob Gas, Öl, Pellets oder Scheitholz verbrannt werden oder ob beispielsweise eine Wärmepumpe betrieben wird. Sie umfasst alle Anlagenkomponenten zur Wärmeerzeugung – von der Pumpe über den Kessel bis zu Anzeigegeräten und Speichern – und ist dabei völlig herstellerunabhängig. Die Garantie dockt nahtlos an etwa vorhandene Herstellergarantien an und kann auch bereits installierte Anlagen absichern, sofern sie nicht älter sind als fünf Jahre. Marc Schulte ist sich sicher, dass diese Garantie nicht nur die Anlagen absichert, sondern vor allem auch die Kundenbindung erhöht: „Die Kombination aus Wartungsvertrag und Heizungsgarantie sorgt für eine langjährige Geschäftsbeziehung. Und wenn mal etwas kaputt geht, greift die Garantieversicherung. „

Unbürokratische Abwicklung im Schadensfall

Für den Kunden des Handwerkers gestaltet sich die Abwicklung ebenso unkompliziert und unbürokratisch wie für den Handwerker selbst – ganz normales Business. Nur zahlt eben die Versicherung die Rechnung: Wenn ein Schaden vorliegt, meldet der Kunde sich bei seinem Heizungsbauer, der den Schaden behebt und mit der Versicherung abrechnet. Es gibt keine Selbstbeteiligung und alle Kosten sind abgedeckt: Anfahrt, Material und Arbeitszeit. Der Heizungsbauer rechnet seine Leistungen direkt mit der Versicherung ab und erhält binnen einer Woche sein Geld.

Marc Schulte sieht in dem Garantiekonzept viele Vorteile für den Handwerker: „Der Heizungsbauer kann damit seinen Kunden zu günstigen Konditionen eine maximale Investitionssicherheit für bis zu zehn Jahre anbieten. Für die typische Klientel mit Einfamilienhaus ist Sicherheit die wichtigste Verkaufshilfe. Der Endkunde hat während der Garantielaufzeit die Sicherheit, es warm zu haben und nicht im Schadensfall mit unkalkulierbaren Kosten konfrontiert zu werden.“

GARANT Bad + Haus ist ein Full-Service-Verband für Handwerks- und Handelsunternehmen aus den Gewerken Sanitär, Heizung, Klima und Elektro – sowie Fliesenhandel mit Badausstellung. Mit rund 1050 Handelspartnern (inklusive Filialen) in Deutschland (Stand November 2016) ist die mittelständische Kooperation einer der ganz großen Verbände für Einkauf und Vertriebsunterstützung. Außerdem bietet der Verband ein breites Dienstleistungsspektrum von der GARANT Akademie über Finanzierungsberatung, Zentralregulierung, Handelsmarketing bis hin zum E-Business. Seinen Sitz hat der Verband im Ost-Westfälischen Rheda-Wiedenbrück. Dort betreibt er mit dem A2 Forum eine rund 3.000 Quadratmeter große Dauerausstellung für alle wichtigen Trends und Produkte der Sanitär-, Heizungs- und Klima-Branche. GARANT Bad + Haus ist Teil der GARANT Gruppe, eines Verbandes für den mittelständischen Küchen- und Möbelhandel mit über 1.845 inhabergeführten mittelständischen Fachhandels- und Fachhandwerksunternehmen in ganz Deutschland.

Firmenkontakt
GARANT Marketing GmbH
Gabriele Schöning
Hauptstraße 143
33378 Rheda-Wiedenbrück
+49 (0) 5242 409-124
+49 (0) 5242 409-324
g.schoening@garant-gruppe.de
http://www.garant-bad-und-haus.de

Pressekontakt
id pool GmbH
Holger Siegel
Krefelder Straße 32
70376 Stuttgart
+49 711 9546450
garant@id-pool.de
http://www.id-pool.de