IFA: eQ-3 und OEM-Partner Kärcher präsentieren den SensoTimer ST 6 Smart Home

Intelligente Gartenbewässerung auf HomeMatic Basis

IFA: eQ-3 und OEM-Partner Kärcher präsentieren den SensoTimer ST 6 Smart Home
(Bildquelle: Alfred Kärcher GmbH & Co. KG)

Intelligente Smart Home-Systeme erobern nun auch den Garten. So präsentiert Kärcher auf der IFA am Stand 213 in Halle 4.1 und am Stand von eQ-3 (Halle 6.2/Stand 106) seinen neuen Bewässerungsautomaten SensoTimer ST 6 Smart Home. Die Steuerung des Systems kann über die Homematic CCU2 von eQ-3 erfolgen. Ebenso ist eine Bedienung auf Basis der herstellerübergreifenden QIVICON-Plattform möglich, die ebenfalls die Homematic Technologie nutzt.

Der SensoTimer kann über Apps bedient werden, die mit einer Homematic CCU2 zusammenarbeiten. So ist die Bewässerung von unterwegs via Smartphone und Tablet möglich auch aus dem Urlaub heraus. Die eigens von Kärcher entwickelte App mit all seinen Features ist nur in Verbindung mit der Qivicon Home Base nutzbar. Die bedarfsgerechte Bewässerung des Gartens ist ein Highlight des SensoTimers: Sensoren messen die Feuchtigkeit des Bodens und übermitteln diese per Funk an den SensoTimer. Der Bewässerungsautomat wird am Wasserhahn angeschlossen; die Feuchtigkeitssensoren werden als Erdspieß in Pflanzennähe in den Boden gesteckt. Wird der voreingestellte Feuchtigkeitswert unterschritten, startet das System die Bewässerung zum nächsten ausgewählten Zeitpunkt. Die Dauer der Bewässerung kann je nach Pflanzenart individuell reguliert werden. Durch die bedarfsgerechte und sensorgesteuerte Bewässerung wird nur so viel Wasser verwendet, wie tatsächlich notwendig ist, was wertvolle Ressourcen schont. Die Einstellungen können sowohl per App als auch über den Bewässerungsautomaten vorgenommen werden.

Die vernetzte Bewässerung des Gartens eröffnet dem Nutzer viele neue Möglichkeiten: Beispielsweise können Bewegungsmelder in das Smart Home-System integrieren werden, sodass Personen nicht ungewollt vom Sprinkler abgekühlt werden. Liegt ein Fenster z.B. auf der Gartenseite, fährt auch der Rollladen automatisch herunter, bevor das System mit der Bewässerung beginnt.

Der ST 6 Smart Home ist ab Anfang 2016 wahlweise mit einem oder zwei programmierbaren Wasserausgängen und Sensoren erhältlich. Für Smart Home-Einsteiger werden beide Modelle auch inklusive der Qivicon Home Base angeboten.

Besuchen Sie uns auf der IFA, Halle 6.2/106.

Über Alfred Kärcher GmbH & Co. KG:
Das Familienunternehmen Kärcher ist weltweit führender Anbieter für Reinigungstechnik und bietet mit Hochdruckreinigern, Saugern und Dampfreinigern, Pumpen für Haus und Garten, Kehr- und Scheuersaugmaschinen, Kfz-Waschanlagen, Reinigungsmitteln, Trockeneis-Strahlgeräten, Trink- und Abwasseraufbereitungsanlagen sowie Wasserspendern innovative Problemlösungen an. Sie umfassen aufeinander abgestimmte Produkte, Reinigungsmittel und Zubehöre sowie Beratung und Service. Die Alfred Kärcher GmbH & Co. KG beschäftigt in 60 Ländern über 11.000 Mitarbeiter in 100 Gesellschaften. Für eine lückenlose Versorgung der Kunden auf der ganzen Welt sorgen mehr als 50.000 Servicestellen in allen Ländern. Innovation ist für das Unternehmen der wichtigste Wachstumsfaktor: Etwa 90 % aller verkauften Produkte sind fünf Jahre alt oder jünger. Insgesamt arbeiten bei dem Reinigungsgerätehersteller mehr als 900 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung.

Kurzporträt:
eQ-3 zählt seit mehr als 30 Jahren zu den Innovations- und Technologieführern für Home Control und Consumer Electronic. Mit mehr als 200 Produkttypen verfügt eQ-3 heute über das industrieweit breiteste Angebotsportfolio und hat mehr als 15 Millionen Funklösungen vermarktet. Damit ist eQ-3 heute der europäische Marktführer für Smart Home in Bezug auf die installierte Basis von Whole-Home-Lösungen und im Bereich elektronischer Heizkörperthermostate. Homematic ist die führende Smart Home Plattform mit mehr als 80 Geräten und offenen Kommunikationsschnittstellen, die über verschiedenste Vertriebskanäle vermarktet wird. Im Frühjahr 2015 wurde mit Homematic IP die nächste Generation von Homematic vorgestellt. Design und Produktentwicklung erfolgen in der Zentrale in Leer. Produziert wird im eigenen Werk in Südchina. Die eQ-3 Gruppe ist 2007 aus der seit 1978 bestehenden ELV Elektronik AG ausgegründet worden. Die ELV / eQ-3 Gruppe hat mehr als 1.000 Mitarbeiter und ist seit Gründung in Familienbesitz. Weitere Informationen: www.elv.de – www.eQ-3.de.

Firmenkontakt
eQ-3 AG
Sinje Salamon
Maiburger Straße 29
26789 Leer
+49 (491) 6008 – 626
Sinje.Salamon@eq-3.de
http://www.eq-3.de

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Fabian Sprengel
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
02661-912600
administration@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com